Warum die Blockflöte Blockflöte heißt

Dieser Frage konnten die Kinder der 4. Stufe der Diesterwegschule am 25.02.2011 unter der erfrischend lebendigen Anleitung von Daniel Koschitzki nachspüren.

 

Daniel, ein virtuoser Meister auf der Blockflöte, hat die Gruppe SPARK (d. h. Funke) gegründet. Sie verbindet klassische und moderne Musik auf höchst unkonventionelle Art und Weise miteinander. Wie ein Funke soll die Musik auf die Zuhörer überspringen und Begeisterung in ihnen entzünden.

 

Mit einer Pianistin, einer Blockflötistin, einem Geiger und einem Cellisten gehören vier weitere Musiker dem Ensemble an. Zur großen Freude entpuppte sich der Cellist Victor Plumettaz als ehemaliger Diesterwegschüler.
Die Kinder lernten Wissenswertes über die Instrumente, u. a. wie die Töne auf einem Saiteninstrument entstehen und dass der Block in der geichnamigen Flöte deren Namensgeber ist. Großes Erstaunten über das vielseitige Programm machte sich breit. Ausschnitte aus Vivaldis Vier Jahreszeiten bildeten in einer neuen Interpretation und Instrumentierung auch wegen der hohen technischen und künstlerischen Kompetenz der Instrumentalisten eine weitere Kostbarkeit der Vorführung.

 

So geriet der Auftritt der Gruppe SPARK zu einem „wunderbaren Kunstgenuss“. Während Frau Sturm-Hübner die Instrumente im Auge behielt, standen die Kinder am Schluss Schlange, um sich die begehrten Autogramme zu sichern.

 

Herzlichen Dank an Frau von Imhoff, Projektleiterin von Rhapsody-in-school (www.rhapsody-in-school.de) für dieses besondere Musikerlebnis.


(Fotos: Willy Abraham)

 

[Übersicht]

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt