Diesterwegschule - Musikalische Grundschule

„Unsere Schule, die kann klingen…“

Im Jahr 2011 hat sich die Diesterwegschule auf den Weg gemacht, „Musikalische Grundschule“ zu werden und hat im Jahr 2013 das entsprechende Zertifikat erworben.

 

Das wissenschaftlich evaluierte Konzept des hessischen Kultusministeriums zielt darauf,  Musik in den Unterricht aller Fächer und in den gesamten Schulalltag zu integrieren. Es geht hierbei um einen längerfristigen Schulentwicklungsprozess, der vom ganzen Kollegium und der Elternschaft mit getragen und beeinflusst werden soll.  Die sogenannten „4 Ms“ charakterisieren die Zielsetzung der „Musikalischen Grundschule“:

  • mehr Musik
  • von mehr Beteiligten
  • in mehr Fächern
  • zu mehr Gelegenheiten

 

Im Vordergrund des Konzeptes der „Musikalischen Grundschule“  steht also nicht die fachspezifische Wissensvermittlung (wie z.B. Notenlehre, Harmonielehre, Instrumentenkunde etc) sondern vielmehr das aktive Musikerleben. So werden alle Kinder darin unterstützt, zu singen, zu musizieren und sich spielerisch experimentell mit Klängen, Tönen und Geräuschen zu befassen und so Musik universell zu erfahren.  Diese umfassende Beschäftigung mit Musik fördert in besonderem Maße die Entwicklung der Persönlichkeit und des Gemeinschaftsgefühls. Der offene Zugang zum musikalischen Agieren bietet allen Kindern gleichermaßen Chancen zur Beteiligung und zur Möglichkeit der individuellen Entfaltung.

Die Diesterwegschule hat mittlerweile in vielen Bereichen die Ideen der „Musikalischen Grundschule“ umgesetzt und im jährlichen „Aktionsplan“ fest verankert. So singen und tanzen alle Kinder in verschiedenen Zusammensetzungen und zu verschiedenen Anlässen, erproben sich an Instrumenten, besuchen regelmäßig Schülerkonzerte…

Hierzu ein paar Stimmen von Kindern,  wie sie die „Musikalische Grundschule“ erleben:

  • „Bei uns auf dem Schulhof war ein großes Musikmobil und wir konnten viele Instrumente ausprobieren."
  • „Bei uns singen alle Kinder in ihrer Stufe – auch schon die ganz Kleinen“.
  • „Wir haben viele neue Instrumente bekommen. Eins von den neuen Cajons haben meine Eltern zuhause zusammengebaut “
  • „Besonders gut hat mir der Drumcircle gefallen. Zwei Wochen lang haben wir die vielen Trommeln täglich ausprobieren können.“

 

Eltern meinen hierzu:

  • „Wir Eltern nehmen wahr, dass unsere Kinder zuhause viel mehr singen“
  • „Wir Eltern hören immer wieder von den Kindern, dass sie sich auf das Monatssingen mit Freude vorbereiten und das Singen mit allen(!) Kindern der Schule genießen“

Stimmen der KollegInnen zur „Musikalischen Grundschule“:

  • „Das Stufensingen ist für unser kollegiales Miteinander eine neue und schöne Erfahrung“
  • „Die Erfrischer zu Beginn unserer Konferenzen sind auch ein Schatz für die tägliche Arbeit in der Klasse."
  • „Das Singen hat uns Sicherheit gegeben im Umgang mit Musik. Wir fühlen uns bereit, auch andere musikalische Praktiken/Inhalte in den Unterricht einzubauen. Z.B. Instrumentalspiel, Hören von Musik, Bewegung und Tanz.“

 

Seit dem wir „Musikalische Grundschule“ sind, stellen wir fest,  dass sich die Kinder mit größerem Selbstbewusstsein auf das musikalische Geschehen einlassen, ein gutes Gespür für musikalische Abläufe entwickelt haben, mit Lust und Neugierde musikalisches Neuland betreten und stolz ihre Entdeckungen nach außen tragen.

 

Getreu dem Motto unseres Schulliedes „Unsere Schule, die kann klingen…“ freuen wir uns auf die kommenden musikalischen Entdeckungsreisen mit den Kindern.

 

Text unseres Schulliedes

Unsere Schule, die kann klingen, unsere Schule, die macht Spaß,

denn wenn alle Kinder singen, hört man etwa das:

Trallalalala, Trallalalalalala, ja, das macht Laune!

Trallala, Trallalalalalala, unsere Schule, die macht Spaß!

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt