König Hupf der I.

Ein Theaterstück der Klassen 4b und 4d

Mitte November war es endlich soweit... Stolz präsentierten die Kinder der Klassen 4b und 4d ihren Mitschülern, Eltern, Geschwistern und Freunden ein Theaterstück mit dem Titel „König Hupf der I.“.

Seit Februar arbeiteten die Kinder und Lehrerinnen gemeinsam daran, das Bilderbuch von Helme Heine szenisch darzustellen, mit Texten, Liedern und Tänzen zum Leben zu erwecken, Kostüme herzustellen, Requisiten zu basteln und ein Bühnenbild zu entwerfen.

 

39 Kinder schlüften in die Rollen von Königen, Ministern, Ärzten, Volk, Tieren, Bäumen, Sorgen und Nachtwächtern und entführten ihre Zuschauer für 45 Minuten in das Reich des Königs Hupf.

König Hupf hat vor lauter Arbeit keine Freunde, dafür aber jede Menge Sorgen, die ihn daran hindern, nach seinem anstrengenden Arbeitstag einzuschlafen. Um dennoch nachts Schlaf zu finden, hüpft der König jeden Abend in seinem Bett und wird daraufhin etwas fröhlicher. Eines Tages beobachten die neugierigen Minister durch das Schlüsselloch, wie der König in seinem Bett hüpft. Nach kurzer Zeit weiß es das ganze Land und wundert sich über den hüpfenden König. Die Minister erlassen ein Gesetz, welches es dem König verbietet, im Bett zu hüpfen. Der König erkrankt daraufhin schwer und darf kurz vor seinem Tod einen letzten Wunsch äußern: Lasst mich noch einmal in meinem Bett hüpfen! Als die Minister, die Ärzte und das Volk merken, dass es dem König durch das Hüpfen wieder besser geht, wird das Gesetz aufgehoben und das ganze Königreich verfällt in einen hüpfenden Freudentaumel - Lang lebe unser König Hupf!

 

Eine besondere Überraschung erwartete die jungen Schauspieler am 8. Dezember: Der Nikolaus hatte sich bei einer der vielen Theatervorstellungen unter das Publikum gemischt und das Theaterstück gefilmt. Alle Kinder konnten sich über eine DVD ihres Theaterstücks „König Hupf der I.“ freuen.

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt