Rund um den Apfel - ein Apfelprojekttag der Klasse 1d

„In einem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus,
es sind darin fünf Stübchen, grad wie in einem Haus….“


Das bekannte Kinderlied vermittelt auf eine literarische Weise etwas über den Aufbau des Apfels und lädt zum Nachdenken und Nachfragen ein: Wie sieht denn so ein Apfel von innen aus? Was sind diese Stübchen, in denen die Kerne wohnen? Wohnen wirklich zwei Kerne in jedem Stübchen? Allen diesen Fragen gehen wir im Sachunterricht nach.


Aber vorneweg sind wir uns (fast) einig: Äpfel sind lecker!!! Und bei allen Fragen, scheint sich eine ganz besonders aufzudrängen. Was kann man denn überhaupt alles aus Äpfeln machen?
Apfelsaft, Apfelmus, Bratäpfel, Apfelpfannkuchen…

Uns fällt viel ein, aber was können und wollen wir in der Klasse selbst herstellen?
Ziemlich schnell steht fest: Wir wollen einen Apfelkuchen backen!

 

An unserem Apfelprojekttag bringt also jedes Kind einen Apfel mit: da kommen große, kleine, grüne, gelbe und rote Äpfel zusammen. Die einen schmecken süßlich, die anderen säuerlich.
Mit Küchenschürzen ausgestattet, darf nach einer kurzen Einführung die erste Gruppe in die Schulküche und nun heißt es, Äpfel schälen, schneiden und Kerngehäuse entfernen.
Gar nicht so einfach, ehe man sich versieht, gibt es schon den ersten Verletzten.
Mit tatkräftiger Unterstützung von den Erwachsenen, werden nun die Zutaten gewogen und ein leckerer Kuchenteig zubereitet, jeder darf mal rühren.
Anschließend wird der Teig auf ein Backblech gestrichen und zum Schluss werden die Apfelscheiben auf dem Kuchen verteilt. Nun noch etwas Zucker und Zimt darüber streuen und ab in den Backofen. Es dauert gar nicht lange, da strömt schon eine leckerer Kuchenduft durch das Schulhaus.


Währenddessen ist auch die andere Gruppe im Klassenraum fleißig. Es wird gebastelt, geklebt, mit Äpfeln gedruckt und gefaltet.
Die dritte Gruppe erstellt ein kleines Apfelbüchlein, da wird der Buchstabe „A“ eingeführt aber auch Apfelwörter werden gelesen und geschrieben.


Nach einer halben Stunde wechseln die Gruppen, so dass jedes Kind jedes Angebot nutzen kann.
Am Ende des Vormittages, sind drei Bleche Apfelkuchen gebacken und viele wunderschöne Apfeldekorationen und Apfelbüchlein entstanden.


In der letzten Stunde wird der noch warme Apfelkuchen serviert, er schmeckt vorzüglich…
Als die letzten Krümel verputzt sind, stimmen wir das Lied an „In einem kleinen Apfel..“.
Die roten Apfelbäckchen auf den Gesichtern der Kinder verraten: „Wir sind glücklich über einen rundum gelungenen Vormittag!“


Möge der Apfel mit euch sein!
Klasse 1d

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt