Mit einem „Patenkind“ an der Hand – Besuch bei der „Leseeule“

Am Donnerstag, den 23. November 2017 trafen sich die Kinder der Klassen 3d und 1a auf dem Schulhof, um gemeinsam die Buchausstellung „Leseeule“ im Frankfurter Römer zu besuchen, die in diesem Jahr mehr als 800 Neuerscheinungen für Interessierte bereit hält.

 

Jedes große Kind suchte sich ein „Patenkind“ aus der ersten Klasse, nahm es an der Hand und reihte sich in die Großgruppe ein, die sich auf den Weg zur U-Bahn-Station machte. Das alles ergab sich problemlos und harmonisch. Bislang einander unbekannte Kinder zeigten keinerlei Berührungsängste.

 

Um 10.00 Uhr erreichten wir die Römerhallen. Nach einer kurzen Einführung über Thema und Ausstellungsordnung durften sich alle „Patenkinder“ ein Buch aussuchen, das ihnen ihre „Paten“ dann vorlasen. Manche wollen beobachtet haben, dass in Einzelfällen gar „Patenkinder“ ihren „Paten“ vorlasen. Viele schmökerten begeistert in dem Lesereichtum und lösten sogar das Bücherrätsel.

 

Im Rahmen der Gesamtthematik Religion und Weltanschauung fanden besonders die Wimmelbücher über Weltreligionen fanden großen Anklang. Frau Fiedler bannte darum die Exemplare sofort auf ihre Kamera, um sie dem Förderverein zur Anschaffung in der Diesterwegschule zu empfehlen.

 

Anschließend zogen wir gemeinsam zum Spielplatz am Main. Dort konnten alle die vorherige geistige Aktivität durch wohltuende körperliche Bewegung ergänzen. Die Rückmeldungen der Kinder stellen die beste Motivation dar, solche Erlebnisse bald einmal zu wiederholen.

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt